Dauerbrenner Vintage-Möbel: Immer im Trend

Dauerbrenner Vintage-Möbel: Immer im Trend

Möbel vergangener Jahrzehnte sind in Sachen Wohnungseinrichtung derzeit angesagt. Dabei weisen die Möbelstücke Gebrauchsspuren auf, egal ob echt oder nur nachgemacht. Der beliebte Einrichtungstrend, der die Erinnerung an die gute alte Zeit wieder aufleben lässt, hat einen Namen: Vintage. Aber woher kommt der Begriff? Und wie lassen sich Vintage-Möbel harmonisch in Ihr Zuhause integrieren? Lesen Sie hier mehr.

Vintage-Look: Charakteristika und Herkunft

Der Begriff „Vintage“ kommt aus dem Englischen und bedeutet zunächst auf gut Deutsch nichts anderes als alt bzw. altmodisch. Wenn der Begriff im Zusammenhang mit Möbeln auftaucht, sind damit insbesondere Objekte aus den 1920er bis 1970er Jahren gemeint. Er bedeutet mehr, als einfach nur „alt“. Damit ist ein Wohnstil gemeint, dessen Mobiliar Abnutzungsspuren hat und der Wohnung so eine individuelle Note verleiht. Dabei kann es sich um verblichene Farben, abgegriffene Oberflächen, mehrmals aufgetragene Patina und kleine Kratzer handeln. Nicht zuletzt zeichnet die Verwendung hochwertiger Materialien den Vintage-Look aus.

Vintage Look Einrichtung

Vintage-Möbel und Kombinationsmöglichkeiten

Wenn Sie Ihr Zuhause mit Vintage-Möbeln einrichten wollen, sollten Sie es nicht übertreiben. Denn ansonsten kann es passieren, dass Ihr Zimmer wie ein Museum aussieht. Fast immer geht die Kombination aus Vintage-Möbel und modernem Möbelstück. Stücke aus mehreren Epochen harmonieren nur, wenn sie nicht beide dominant sind und sich gegenseitig die Schau stehlen. Letztlich gilt: Ihnen allein muss die Einrichtung gefallen. Außerdem verträgt ein hochwertiges Vintage-Möbel viel, weil es Charakter hat.

Vintage-Couchtisch: Aufmerksamkeit erregen

Ein Couchtisch wertet jede Sitzecke auf, steht im Mittelpunkt des Wohnzimmers und zieht so die ganze Aufmerksamkeit auf sich. Damit lässt sich leicht eine warme und gemütliche Atmosphäre erzielen. Wichtig ist allerdings die Mischung, d. h. ein Couchtisch im Vintage-Look harmoniert prächtig mit modernen Möbeln und Wohnaccessoires, kann aber auch mit Möbeln anderer Stile kombiniert werden.

Ozzio Vintage Couchtisch Box Natur

Vintage-Sofa: Hingucker in der Mitte des Raumes

Betritt man ein Wohnzimmer, fällt der Blick sofort auf das Sofa. Mit einem Vintage-Sofa stellt man einen wunderbaren Hingucker in die Mitte des Raumes. Gebrauchsspuren verleihen dem edlen Möbelstück seinen einzigartigen Charakter und Charme. Die Kombinationen mit anderen Stil-Möbeln, z. B. dem Retro- oder Kolonial-Stil üben dabei erst den Reiz aus: Die Vintage Couch wird so zum auffälligem Hingucker in den eigenen vier Wänden. Gesellen sich dazu noch mit klassischen Vintage-Stoffen bezogene Kissen, ist der Vintage-Look perfekt.

Prostoria Sofa Cloud

Vintage-Bett: Romantik im Schlafzimmer

Das Bett ist der König des Schlafzimmers. Wer auch sein Schlafzimmer im Vintage-Stil gemütlich einrichten will, fängt beim Vintage Bett an, das wie ein Einzelstück seinen Platz einnimmt und mit vielen Schlafzimmern harmoniert. Ein Vintage Bett – ob aus Holz oder Metall - sorgt für einen Hauch Romantik und versetzt einen mit seinem zarten, verspielten Äußeren in eine traumhafte Stimmung.

Vintage Bett Kopfteil Vintage Design Bett

Ein Kommentar hinterlassen